AKTUELL BÜCHER FAKTEN ZAHLEN RECHTSLAGE GLOSSAR
Weiterempfehlen

Der Pre-Header

An dieser Stelle berichtet die Agentur postina.net ihre Erfahrungen. Heute Yvonne Perdelwitz über die Vorschauzeile und den ersten Eindruck. Online-Ansicht? Wie man den Platz besser nutzen kann.

Mobile Endgeräte und auch einige E-Mail-Clients zeigen im Posteingang nicht nur den Absender und den Betreff an, sondern auch die erste Zeile des Textes der E-Mail. Dies dient als Vorabinformation und Entscheidungshilfe, ob die E-Mail lesenswert ist und somit geöffnet wird.

Bei Newslettern – wie auch beim absolit-Newsletter – steht über dem Headerbild häufig der (sicherlich wichtige) Hinweis auf die Online-Ansicht: „Der Newsletter wird nicht richtig angezeigt? Hier online ansehen“. Als erster Eindruck ist dieser Satz aber nicht sehr attraktiv. Hier sehen Sie einmal die Vorschau des absolit-Newsletters in Google gmail mit und ohne Pre-Header.

Dr. Torsten Schwarz hat sich entschlossen, diesen Platz über dem Header besser zu nutzen. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten dies zu tun. Einige Anregungen hat zum Beispiel Rene Kulka in einem Artikel zu diesem Thema zusammen getragen. Wir haben uns entschieden, die Betreffzeile im Telegrammstil zu ergänzen. Heute – im Oktober Newsletter – ist der Betreff: „Mehr Umsatz durch moderen Usability“ und der Pre-Header lautet dazu passend „+++ Leitartikel: Einfach umsetzbare Tricks für mehr Verkäufe, Buchungen und Registrierungen über die Webseite +++“.

Diesen Vorab-Text haben wir sowohl in der HTML- als auch in der plaintext-Version des Newsletters eingefügt. Denn die Smartphones und E-Mail Clients arbeiten nicht einheitlich. Manche ziehen sich den Inhalt aus der plaintext-, andere aus der HTML-Variante. Dabei werden zum Teil sogar Alternativtexte von Bildern angezeigt.

Das Ganze hat einen weiteren Vorteil: Attraktiver wird nun nicht nur der Eindruck auf dem Smartphone und bei E-Mail-Diensten wie Google mail. Interessanter ist nun auch die Ankündigung des Erhalts einer E-Mail von Programmen wie Outlook und Thunderbird. Im Balloon (der sich den Inhalt meist aus der plaintext-Version zieht) steht nun statt „Sehr geehrte Frau Perdelwitz“ unser ergänzender Satz zum Betreff.

Be Sociable, Share!
15. Oktober 2012 - Filed under: Gestaltung -
  1. Pingback by:
    E-Mail-Newsletter nach wie vor im Trend: 6 Dinge, die Sie wissen sollten — 17. Oktober 2012 @ 20:24

    Kommentar:

    […] ob das E-Mail lesenswert ist. Ein gutes Beispiel (inkl. Screenshot dazu) liefert der Absolit-Blog: Betreff: “Mehr Umsatz durch moderen Usability” Pre-Header: “+++ Leitartikel: Einfach […]

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.